Die Gap Lab Lounge

Mut zur Lücke! Ohne diesen Mut hätten wir das Projekt Water Festival Freiburg und dessen Coming-Out im Sommer 2019 nicht angehen können. Das Unmögliche für möglich zu halten schließt ein, den inneren Raum soweit zu weiten, dass Fehlbarkeit, Demut, Scham und ebenso ein leichtes Augenzwinkern darin Platz haben, während die Beine weiter fest auf dem Boden sind. Auch wenn es uns nicht überrascht hat, dass wir bei der Vorbereitung der ersten Veranstaltungen in diesem Jahr mit "Lücken" konfrontiert waren - herausfordernd war es doch.

Schauen wir uns das Thema an - und das Plastik in den Ozeanen steht da stellvertretend für Vieles - geht es ganz viel um Lücken. Lücken in der Verbindung. In uns, zwischen uns, mit der Welt, mit Gott. Bevor wir ins Handeln gehen lohnt es sich, diese Verbindungslücken ganz zu nehmen. Erst das gibt uns den sicheren Boden, von dem aus wir den sinnvolle nächsten Schritt gehen können.

Deshalb gibt es innerhalb des Water Festivals ganz physisch eine Gap (engl. für Lücke) Lab (für Forschungsraum) Lounge, in der alle offenen Fragen, das Unausgesprochene, vielleicht Beschämende, Platz haben in einem wohlwollenden Raum.

Dieser Raum setzt sich auf virtueller Ebene fort in der Water Festival Freiburg facebook Seite, wo wir uns mit unseren offenen Fragen zeigen und vernetzen können. Eine beherzte Ausrichtung und dann - auch den Mut zur Lücke. In der Gap Lab Lounge haben deine brennende Frage und dein Nicht-Wissen Raum. Come and join us!

By the way, in meinem Gespräch mit Andre Jacomet sind wir der Kraft der Lücke auf der Spur ... enjoy und lass dich bewegen.