Gap Lounge

Mut zur Lücke! Ohne diesen Mut hätten wir das Projekt Water Festival Freiburg und dessen Coming-Out im Sommer 2019 nicht angehen können. Das Unmögliche für möglich zu halten schließt ein, den inneren Raum soweit zu weiten, dass Fehlbarkeit, Demut, Scham und ebenso ein leichtes Augenzwinkern darin Platz haben, während die Beine weiter fest auf dem Boden sind. 

Da, wo Verbindung entsteht, taucht Veränderung ganz von allein auf. Wollen wir Innovation einladen, müssen wir neben unserer Vision auch die Lücken in der Verbindung anerkennen - in uns, zwischen uns, mit der Welt, mit Gott. Bevor wir ins Handeln gehen lohnt es sich, unsere Verbindungslücken ganz zu nehmen. Erst das gibt uns den sicheren Boden, von dem aus wir den sinnvolle nächsten Schritt gehen können.

Deshalb gab es innerhalb des Water Festivals ganz physisch eine Gap (engl. für Lücke) Lab (für Forschungsraum) Lounge, in der alle offenen Fragen, das Unausgesprochene, das Nicht-Wissen, Platz hatte in einem gemeinschaftlichen Raum. Von diesem Ort kamen die überraschendsten Einsichten, die kraftvollsten neuen Impulse, die tiefste Veränderung.  

Das Know-How im Umgang mit Lücken ist Key für die Aktivierung kollektiver Intelligenz. Möchten auch Sie dieses Power-Tool für Ihre Veränderungsprozesse nutzen? Der Prototype der Gap Lab Lounge© kann leicht auch in Ihre Veranstaltung integriert werden. Sprechen Sie uns an. > KONTAKT

Im Gespräch mit Andre Jacomet sind wir der Magie der Lücke auf der Spur ...